Duftgeranie

Duftgeranie

Die Pflanzzeit für die Duftgeranie

Wenn der Garten zum Duftgarten werden soll, ist das Pflanzen der Duftgeranie der richtige Weg zum Verschönern des Gartens mit einem betörenden Duft. In der Mitte des Monats Mai sofort nach den Eisheiligen beginnt die Pflanzsaison und die Blütezeit endet im September. Der Ballen mit den Wurzeln wird vor dem Pflanzen für 20 Minuten in Wasser getaucht, damit genug Feuchtigkeit für die Anwachsphase vorhanden ist.

Der Pflanzort entscheidet über das Wachstum

Die Pflanze ist an einem sonnigen Platz im Garten mit mäßigem Gießen am besten aufgehoben, weil sie mit Hilfe der Sonne und relativ wenig Wasser wesentlich üppiger wächst. Die Pflanzgrube sollte rund 2 Mal so groß sein wie der Wurzelballen und mit Kompost angereichert werden, damit die Pflanze optimal gedeiht. Der Boden sollte so nährstoffreich wie möglich sein, damit die Blütezeit solange wie möglich dauert.

Das Düngen der Duftgeranie

Bei Regen oder Wind duftet die Pflanze besonders gut und von Mai bis September braucht sie nur alle 2 Wochen gedüngt zu werden, in den Wintermonaten kann auf das Düngen verzichtet werden. Verwelktes Blätter sollten von Zeit zu Zeit zurückgeschnitten werden, damit die anderen Blätter der Duftgeranie mehr Platz haben. Die Duftgeranie aus Afrika verziert den Kleingarten und der ausströmende Duft fällt beim Picknick im Garten positiv auf.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1