Dickblattgewächs

Dickblattgewächs

Dickblattgewächs – Eine einzigartige Zimmerpflanze

Dem Namen nach, ist das Dickblattgewächs dick und hat einige Blätter, die als Wasserspeicher dienen. Diese Pflanzen sind meistens winterhart und können im Freiland sehr gut überleben. Sie gehören zur Familie der Dickblattgewächse und dort genauer gesagt zur Ordnung der Steinbrechartigen. Diese Pflanzen werden auch trockene Perioden sehr gut überstehen und nehmen keinen Schaden dabei. Die Blume ist auch in heimischen Wohnzimmern zu finden. Es kann im Inneren ebenso gut überleben wie auch draußen im Freien. Die Pflanze wurde auch auf seine medizinische Wirkung untersucht.

Das Aussehen der Dickblattgewächs

Die Blätter sind sehr dick und können unterschiedliche Größen aufweisen. Es wächst in der Regel an einem Stängel, aus dem sich die Blätter bilden. Der Stängel wächst also aus der Erde und die Blätter sind bereits vorhanden. Sie werden nicht erst später nach getrieben.

Blüte

Das Dickblattgewächs bildet auch Blüten aus. Diese sind zumeist fein und daran lässt sich später auch der Samen finden. Solche Pflanzen sind ganz einfach zu halten und zu vermehren. Wer möchte, kann die Pflanze ganz einfach an der Wurzel teilen.

Anspruchslos und langlebig

Ein Dickblattgewächs kann sehr alt werden. Die Pflanze selbst muss nicht oft gegossen werden und dennoch werden sich die Blüten bilden. Dadurch ist es recht einfach zu halten.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1