Kokardenblume

Kokardenblume

Die exotische Blume ist in der Botanik auch bekannt unter der Bezeichgung Papageinen- sowie Malerblume. Die Kokardenblume wächst hauptsächlich in den Grasregionen von Nord- und Südamerika und gehört zur Familie der Korbblütler. Die Blume fällt durch die Bunten Blüten besonders auf. Ein Farbübergang ist selten bei Blumen und daher ist sie eine Besonderheit in den Gärten.

Attraktiv und Pflegeleicht: Kokarden

Eine optimale Pflege lässt die Blume besonders Bunt aufblühen. Regelmäßiges Gießen darf nicht ausgelassen werden. An einer Sonnigen Stelle platziert, fühlt sich die Pflanze am wohlsten. Die Blütezeit kann mit einem nährstoffreichen Boden verlängert werden. Die Kokardenblume sollte gekürzt werden sobald die optimale Länger überschritten wurde. Sie erreicht eine Höhe von 30 bis 70 Zentimeter.

Beliebt bei Tieren

Außerdem ist die Pflanze bei Insekten sehr beliebt. Sie wirkt anziehend bei Hummeln und Bienen und leidet kaum unter Schädlingsbefall. Somit ist sie nicht nur eine bereichung für die Menschen sondern auch für die Tierwelt.

Fazit der Kokardenblume

Eine schöne Blumenart die wenig Aufwand und viel Farbe in den Garten bringt. Die Kokardenblume kann sowohl Online sowie in jedem Blumeladen erworben werden. Mehrere Arten sind jedoch in Onlineshops vorhanden. Alles in allem eine Blume, die in keinem Frühlingsgarten fehlen sollte.

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 23